Bildbeschreibung

Pressler GmbH

Planung und Bauforschung

 Bauwerke  |  Archäologie  |  Mobiliar  |  Schiffsarchäologie  |  Musikinstrumente  |  Rezente Bäume |  Bauteile/Baumaterial |  Tafelbildmalerei |  Skuplturen

Dendrochronologische Altersbestimmung:

Haute-Normandie, La Roussiére, Manoir de La Haut Moine

Bildbeschreibung

Objekt 7030B:                                   FR, La Roussiére, Manoir de La Haut Moine
                                                            Herrenhaus linker Wohntrakt

Objekt-Koordinaten:                             N49°9'37.38" E1°19'49.90"

Nr.

Entnahmestelle

Art

KR

SR

WK

Datum

Fälljahr

01

Dachwerk, 1. Gebinde v. W.,
1. Ständer

EI

59

13

Nein

1669

1671 ±1

02

Dachwerk, 2. Gebinde v. W.,
2. Ständer

EI

74

26

Nein

1667

1671 ±3

03

Dachwerk, 2. Gebinde v .W., große Strebe, S

EI

45

10

Nein

1662

1667 ±4

04

Dachwerk, 1. Gebinde, v. W.
große Strebe, N

EI

97

12

Nein

1668

1671 ±2

05

Dachwerk, 2. Gebinde, v. W.
arbalétrier, N

EI

52

23

Ja

1671

1671 H/W

06

Dachwerk, 3. Gebinde, v. W. Mittelsäule

EI

33

12

Nein

1668

1671 ±2

07

Dachwerk, 3. Gebinde, v. W.
arbalétrier, N

EI

54

9

Nein

1668

1674 ±5

08

Dachwerk, 3. Gebinde, v. W.
arbalétrier, S

EI

47

0

Nein

***

***

09

Dachwerk, Südseite, linker Sparren an linker Gaube

EI

47

11

Nein

***

***

10

Dachwerk, 3. Gebinde, v. W.
südl. Riegel, (S)

EI

103

0

Nein

1362

1382 ±6

11

EG, linker Raum neben Flur

Balkendecke, 1. Balken

EI

100

0

Nein

1647

1667 um/nach

Legende: Art = Holzart: EI = Eiche, BU = Buche, FI = Fichte, TA = Tanne, KI = Kiefer

KR = Kernringe, SR = Splintringe, WK = Waldkante. *** = nicht datierbar

Fällzeitraum: F/S = Frühjahr/Sommer, H/W = Herbst/Winter.

Baujahr = Fälljahr +1 (das trifft für die meisten Gebäude zu) Kommentar > hierzu

(2) =Sekundärhölzer, (R) =Reparaturhölzer, (K) =Konstruktionsergänzung

Bildbeschreibung

La Roussiére, Manoir de La Haut Moine, Dachwerk über dem linken Wohntrakt.



Objekt 7032B:                                   FR, La Roussiére, Manoir de La Haut Moine
                                                            Herrenhaus rechter Wohntrakt

Objekt-Koordinaten:                             N48° 57' 19.21" E0° 33' 52.81"

Nr.

Entnahmestelle

Art

KR

SR

WK

Datum

Fälljahr

01

Dachwerk, 2. Gebinde v.O.
Mittelsäule

EI

26

13

Ja

***

***

02

Dachwerk N, 5. Gebinde v.O.
arbalétrier

EI

49

14

Ja

1671

1671 H/W

03

Dachwerk, 3. Gebinde v.O. Mittelsäule

EI

56

28

Ja

1672

1672 F/S

04

Dachwerk S, 3. Gebinde v.O.
arbalétrier

EI

38

2

Nein

***

***

05

Dachwerk N, 2. Gebinde v.O.
arbalétrier

EI

40

12

Nein

1764

1767 ±2

06

Dachwerk N, 1. Gebinde v.O. arbalétrier

EI

28

19

Ja

***

***

07

Dachwerk N
Mittelpfette

EI

29

9

Nein

1763

1769 ±5

08

Dachwerk N

3. Gebinde v.O., contrefiche (2)

EI

85

0

Nein

1363

1378±8

09

Dachwerk S

2. Gebinde v.O., contrefiche (2)

EI

109

0

Nein

1356

1376±8

10

Dachwerk S

4. Gebinde v.O., südl. Stiel (2)

EI

45

27

Ja

***

***

11

Dachwerk S

2. Gebinde v.O., contrefiche (2)

EI

77

0

Nein

1340

1360 um/nach

12

EG, rechter Raum v. Flur

rechter Schornsteinlegger

EI

73

11

Nein

***

***

13

EG, rechter Raum v. Flur

2. Balken v. Eingang

EI

116

0

Nein

1481

1501 um/nach

Legende: Art = Holzart: EI = Eiche, BU = Buche, FI = Fichte, TA = Tanne, KI = Kiefer

KR = Kernringe, SR = Splintringe, WK = Waldkante. *** = nicht datierbar

Fällzeitraum: F/S = Frühjahr/Sommer, H/W = Herbst/Winter.

Baujahr = Fälljahr +1 (das trifft für die meisten Gebäude zu) Kommentar > hierzu

(2) =Sekundärhölzer, (R) =Reparaturhölzer, (K) =Konstruktionsergänzung


Kommentar zu den Datierungen des Herrenhauses: Der linke Teil des Herrenhauses ist 1672 als Erweiterung an ein bereits bestehendes Haus angefügt worden. Die ausgewiesenen Datierungen können als gesichert gelten. Der rechte Teil hat also zu dieser Zeit bereits bestanden. Er ist zur Zeit der Erweiterung jedoch gründlich überarbeitet worden - nachweisbar anhand frisch eingeschlagener und zeitgleicher Bauhölzer (1671/72), die sich im rechten Teil finden lassen. Ob die weiterhin datierten Hölzer aus der Zeit um 1375 jedoch aus dem alten Bestand stammen, kann nicht mit Sicherheit angenommen werden, auszuschließen ist dies jedoch auch nicht. Möglicherweise markiert dieses Datum das ursprünglich kleinere Herrenhaus. Anhand der Spuren an den Sekundärhölzern müsste dieses Haus über ein hölzernes Gewölbe verfügt haben. Die Hölzer aus der Zeit von 1769 stammen vermutlich aus einer Reparaturmaßnahme. Dagegen gibt es für die Hölzer von 1501(um/nach) bisher keine nachvollziehbare Erklärung. Eine genaue Analyse des Gefüges und eine dendrochronologische Nachuntersuchung kann hier möglicherweise Klarheit schaffen. Die zu anfangs vermutete komplizierte Baugeschichte wird durch die differenten Datierungen bestätigt. 

Bildbeschreibung

La Roussiére, Manoir de La Haut Moine, Dachwerk über dem rechten Wohntrakt.



 Projekte / Aktuelles



Besuch aus Köln:

Die Mitarbeiter des Dendro-labors der Universität Köln
vom 15.-16.07. 2013
zu Gast im Emsland.
> mehr


FR, Normandie: Zimmerei-Workshop auf Château de Gaillon, 25.05. - 02.06.2013.

Weitere Dendrodatierungen
in der Normandie.

> mehr

 

Tag des offenen Denkmals:

08. und 09. Sept. 2012

Eine Tondiaschau erläutert ausführlich die Methode der Dendrochronologie

> mehr


NL, Schoonebeek - südliche Drenthe: Eine systematische Erfassung der historischen Bausubstanz

> mehr


DE, Frieslands romanische Kirchen: Reihenunter-
suchungen an Dachwerken

> mehr

 

NL, 's-Hertogenbosch: Lassen sich Stadtbrände mit Hilfe der Dendrochronologie räumlich genauer eingrenzen?

> mehr

 

FR, Normandie: Grangienbau nach dem 100-jährigen Krieg

> mehr

 

NL, Terborg: Archäologen legen ein großes mittel-alterliches Siedungsareal frei

> mehr

 

RO, Rumänien: Mittelalterliche Zimmerungstechniken geben Rätsel auf

> mehr

 

Bildbeschreibung